www.globiontour.com

* * * Reiseberichte aus aller Welt * * *

Ligurische Grenzkammstraße

Anfang Juli waren wir - bereits zum dritten Mal - in den Seealpen, um mit dem Motorrad die "Ligurische Grenzkammstraße" und deren Umgebung zu befahren. Die Bilder sind aus allen drei Jahren, 2012 und 2013 konnte der nördliche Teil im Juli nicht befahren werden, da immer noch zuviel Schnee lag.

Unser Motorrad, Kawasaki KMX 200, 30 PS, 2-Takt, nur 125 kg schwer, wird hinten am Wohnmobil auf Moto-Ständer befördert. Im Hintergrund das Fort Central.

Hier im südlichen Grenzgebiet von Frankreich und Italien verlaufen auf den Bergrücken ehemalige Militärstraßen (zumeist Schotterwege) auf Höhen bis zu 2300m. Sie verbinden die verschiedenen Befestigungsanlagen und Forts.
Die Grenzkammstraße wird in einen südlichen und nördlichen Teil aufgegliedert und ist zusammen ca. 62 km lang

2010 und 2013 waren viele Hänge voll mit Alpenrosen.

Die zum Teil schwierigen und ausgesetzten Wege werden hauptsächlich von Motorrädern, Quads, Allradfahrzeugen, Mountainbikes und Wanderern benutzt. Begegnungen auf dieser anspruchsvollen Strecke funktionieren ohne Probleme.