www.globiontour.com

* * * Reiseberichte aus aller Welt * * *

Göteborg - Westlicher Schärengarten

Nach einer ruhigen Überfahrt mit leider viel Regen erreichten wir um 09:00 Uhr Göteborg. Schon die Einfahrt an den Anleger ist sehenswert, es geht unter einer 45 Meter hohen Brücke hindurch.

Die erste Nacht in Schweden verbrachten wir nicht weit von Göteborg entfernt in Aröd. Weiter gings dann immer an der Küste entlang über Kungshamn bis nach Strömstad kurz vor der norwegischen Grenze. Immer wieder hat man tolle Ausblicke auf die Schären. Wir besuchten die malerischen Dörfer Rönnang und Smögen.

Autofriedhof Bästnäs

Einen ganz besonderen Platz besuchten wir dann auf dem Weg ins Landesinnere nach Karlstad: Den Autofriedhof Bästnäs an der norwegischen Grenze. Zunächst gehts über 8 km (gute) Schotterstraße mitten in den Wald, bis man dann auf einmal mitten im Wald Autowracks entdeckt. Der Hintergrund dieses Platzes ist folgender: Früher war der Import von Autos in Norwegen verboten, allerdings nicht der Import von Autoteilen. So hatten zwei Schweden die Idee, die Autos an der Grenze auseinanderzubauen und die Teile nach Norwegen zu bringen. Nachdem das Importverbot in Norwegen aufgehoben wurde, war dieses Geschäftsmodell uninteressant und der Platz blieb sich selbst überlassen. Mittlerweile wachsen zwischen den Autowracks große Bäume.

Karlstad am Vänern

Nach dem Autofriedhof fahren wir noch bis zum Vänernsee, dem größten See Schwedens. Direkt am See finden wir einen Campingplatz in der Nähe von Karlstad und können noch einen kleinen Spaziergang am See machen.